Solo Swing

Als die Leute ab Ende der 1920er Jahre in die Clubs gingen, um zur Swingmusik großer Bigbands zu tanzen, taten sie dies nicht nur in Form verschiedener Paartänze wie Lindy Hop oder Charleston, sondern ebenfalls solo. Berühmte Solo Routines (wie Shim Sham, Tranky Doo oder Big Apple) wurden wichtiger Bestandteil der Partys und Tanzauftritte in dieser Zeit. Mit dem Revival der Swingtänze in den 90er Jahren wurde auch der SoloSwing, auch SoloJazz genannt, in die Tanzstudios gebracht.

Der Solo Tanz setzt sich aus einer ganzen Reihe verschiedener Jazz und Solo Charleston Steps zusammen, die innerhalb von Choreos oder improvisiertem Tanz auf vielfältige Arten kombiniert werden.

Auch wenn SoloJazz oft in Kombination mit den Swingtänzen auftritt, ist es möglich ihn auch ohne Swing-Erfahrung zu tanzen und kennenzulernen. Der Kurs richtet sich an alle, die Spaß an Bewegung, Rhythmus und der Swingmusik haben! In dem Kurs werden wir uns viel mit dem Wesen und vor allem den Rhythmen der Swingmusik auseinandersetzen, Jazz und Solo Charleston Steps erlernen und an verschiedenen Routines, später an freiem Tanz arbeiten.

Mittwoch, 19.30 Uhr

Scroll to Top